Internetrecherche


BMW C1 für Inforecherche

kundenorientiert

kompetent

inforecherche.de
>>> Recherche

   

Training in

Webrecherche

Firmen
Freie Berufe
Lehrende
Int. Zusammenarbeit

Infomanagement

Referenzen
Inhouse-Training


Impressum

Google-Tipps
Links
 

Richtig Googeln kann nicht jeder - ist vielleicht auch besser so!

Sie kennen Google, aber können Sie es auch? Das können Sie mit dem von uns entwickelten >>>Suchmaschinentest testen?

Eine kurze Einführung in Google

Das angebotene Training in Internetrecherche ist natürlich tiefgehender und umfassender.

Wer im Web nach bestimmten Informationen sucht, wundert sich häufig, warum es gar keine oder nur minimale passenden Treffer gibt. Das liegt nur zum Teil an den immer ausgetüftelteren Verfahren der Suchmaschinenoptimierer, die an oberster Stelle der Trefferliste stehen wollen. Überwiegend jedoch an den fehlenden Kenntnissen der Surfer. Denn hinter Googles` scheinbar einfachen Oberfläche vrstecken sich mächtige Suchwerkzeuge.

Nehmen wir an, Sie wollen nur mal schnell im Web ein paar Infos für Ihre nächste Reise nach Kuba suchen.

Je nachdem was Sie eingeben, bekommen Sie in der Trefferliste entweder:

  • einen Berg irrelevanter Links, weil mit zu allgemeinen Begriffen wie Flüge oder Reisen gesucht wurde;
  • ein Häuflein weniger spezifischer Treffer, weil die Suche zu stark eingegrenzt wurde, zum Beispiel auf die kubanische Stadt Cienfuegos oder den Begriff jinetero;
  • keine Dokumente, wenn falsche Begriffe eingeben werden, wie zum Beispiel Bedarfsflug anstelle von Charter.

Die Stecknadel im Datenmeer finden

Der schnellste Weg, um zum Ziel zu kommen, ist die Kombination eines themenspezifischen Begriffs mit einem Eigennamen.

Ein Beispiel ist die Suche nach einem Flugzeugtyp im Flottenbestand der Lufthansa: <"A 319" Lufthansa>.

Die gesuchte Information über die Flotte bekomme ich als ersten Treffer angezeigt: >>> www.lufthansa.com. Bingo und ja, Lufthansa setzt auch die A 319 ein!

Suchbegriffe suchen

Wem keine spezifischen Wörter einfallen, sollte zunächst in vorhandenen Lexika suchen. Diese Suchstrategie ist angeraten, wenn man im Thema gänzlich neu oder der erste Anlauf mit Suchmaschinen gescheitert ist. Um sich in das Thema einzulesen, sind umfassende Lexika wie
>>> Wikipedia
geeignet.

Stöbern in Web-Verzeichnissen (Katalogen)


Beim Suchen mittels Webverzeichnissen wie Yahoo oder web.de sollte Sie die Systematik des jeweiligen Verzeichnisses kennen, also den Weg von den Oberbegriffen zu den Fachthemen. Leider wurden Webverzeichnisse nicht nach den anerkannten bibliothekarischen Normen erstellt, sondern nach der Devise "anything goes". Der Linkkatalalog >>> Toool.de z.B. umgeht das Problem, indem er als ein "flacher" Katalog wenige aber sehr nüzliche Webadressen anbietet.

Wenn diese kurze Einführung Sie neugierig gemacht hat, finden Sie hier weitere Informationen zum >>> Recherchetraining.


   

Copyright © 2004 - 2008 Torsten Bünning

   

 

Internetrecherche, Informationsrecherche, Training in Internetrecherche, Recherchetraining, Mitarbeitertrainung Recherche, Mitarbeiterschullung, Informationsmanagement, Wissensmanagement, Trainer
Training in Internetrecherche, Recherchetraining, Mitarbeiterschulung